Was ist Turnierhundsport?

Turnierhundsport = Fit und gesund durch Sport mit dem Hund!  

 

Für alle Laufbegeisterte ist der Turnierhundsport eine tolle Möglichkeit, diese Leidenschaft mit ihrem Hund zu teilen.

Eine Wertung in drei Leistungsklassen sowie die differenzierte Altersklasseneinteilung erleichtern den Einstieg in diese Sportart.

Der Turnierhundsport spricht jedes Alter an und ist besonders für Kinder und Jugendliche eine interessante Freizeitmöglichkeit.

Grundlage bildet die Prüfungsordnung von 2019.

Hier wird unterschieden zwischen:

„Leichtathletik mit dem Hund“ – hierzu zählt der Vierkampf als Königsdisziplin sowie der Mannschaftswettbewerb Combinations-Speed-Cup (CSC).

Im „Breitensport mit dem Hund“ – werden die Disziplinen Dreikampf,

Hindernislauf, Shorty und K.O.-Cup angeboten.

Im „Canicross und Geländelauf“ ist Kondition gefragt, denn es geht läuferisch, mit dem Hund im Zuggeschirr vornweg, über verschiedene Streckenlängen im Gelände. Dogscooter und Bikejöoring  ergänzen das dynamische Angebot.

Interesse geweckt? Dann schau in einem Verein Deiner Nähe zum Probetraining vorbei.

 

Für diese Disziplinen wird die Begleithundprüfung vorausgesetzt. Im „Breitensport mit dem Hund“ – werden die Disziplinen Dreikampf, Hindernislauf, Shorty und K.O.-Cup angeboten. Interesse geweckt? Dann schau doch mal in einem der Vereine, die Turnierhundsport trainieren rein oder nimm Kontakt zum Beauftragten für THS auf.

(Verfasser: Kerstin Erba vom HSV Chemnitz-Borna)

 

Wir verwenden Cookies. Um Dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme der Cookie-Nutzung zu.